Biologie

Herzlich Willkommen bei der Fachschaft Biologie am KKG.

Biologie am KKG

Das Fach Biologie wird im Käthe-Kollwitz-Gymnasium ab der 5. Klasse unterrichtet. Näheres zum Fach erfahren Sie unter "Fachprofil".

Biologie - Fachprofil

Im sogenannten "Fachprofil" wird das Selbstverständnis des Faches Biologie, seine Ziele und seine Inhalte zusammenfassend beschrieben.

Link zum Fachprofil Biologie (Quelle: ISB - Staatsinstitut für Schulqualität und Bildungsforschung)

 

Biologie - Aktuelles

Biotopia-Museum
Das KKG freut sich über die Möglichkeit, mit dem Biotopia-Museum zusammen zu arbeiten. Schüler*Innen des KKG werden dabei "eigene" Hochbeete im Botanischen Garten betreuen und Experimente im Biotopia-Lab durchführen. Wir hoffen, dass das Biotopia-Lab bald eröffnen wird!
Links: https://www.biotopia.net/de/biotopia-lab, https://www.biotopia.net/de/

Wandkarten abzugeben
Im Zuge der Modernisierung der Biologiesammlung geben wir biologische Wandkarten an Interessierte ab! Wir  freuen uns über eine Spende an den Freundeskreis der Käthe-Kollwitz-Gymnasiums. Interessierte wenden sich bitte an Herrn Boscher (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!)

Selbstverständnis des Faches Biologie

Inhalte des Biologie-Unterrichts tragen maßgeblich bei zur Förderung eines verantwortungsvollen Verhaltens der Schüler und Schülerinnen gegenüber sich selbst, anderen Menschen und der Umwelt.
Entsprechend der Maxime „Man schützt nur, was man kennt“ legt das Fach Biologie den Grundstein für gesundheitsbewußtes Ernährungs-, Konsum- und Freizeitverhalten, sowie für einen kritischen Umgang mit Problemen des Tier-, Pflanzen- und Umweltschutzes.

Der Unterricht ist geprägt von handlungsorientierten Verfahren:
Beobachten, Beschreiben, Mikrokopieren, Experimentieren, Interpretieren, Diskutieren, Auswerten von Datenmaterial, Arbeiten mit Modellen usw.
Inhaltlich wird ein bedeutendes Orientierungswissen vermittelt, welches einerseits Basiskonzepte naturwissenschaftlichen Denkens bietet, andererseits zur Teilnahme an öffentlichen Diskussionen (z.B. Gentechnik, Biotechnologie, Umwelt, Artenschwund, Gesundheit, Sucht, usw.) befähigt.

(mit Gedanken aus den Bildungsstandards des Faches Biologie und dem Fachprofil Biologie des bayerischen Lehrplans)

Biologie - Grundwissen - hier zum Herunterladen

Das Grundwissen gibt in knapper Form wieder, was von den nachfolgend ausführlicher dargestellten Lernzielen und Lerninhalten nachhaltig gelernt und beherrscht werden muss. Links zum Grundwissen (pdf):

Grundwissen_NaturTechnik_5

Grundwissen_NaturTechnik_6

Dieses Grundwissen umfasst nicht nur Wissen, sondern auch Fähigkeiten, Fertigkeiten oder sogar Haltungen, die noch nach Jahren parat sein sollen:
im Interesse des Faches, um darauf aufbauen zu können und im Interesse des Erwerbs einer Allgemeinbildung über die Schulzeit hinaus.
In diesem Sinne sollen folgende Materialien nachhaltiges Lernen unterstützen.

Verbindliche Lerninhalte der Jahrgangsstufen 5 – 10

Seit dem Schuljahr 2017/18 gilt der Lehrplan Plus:

Erweiterte Form – Basiskonzepte und -inhalte

Merkmale von Lebewesen 

- Stoff- und Energiewechsel
- Aktive Bewegung
- Wachstum
- Fortpflanzung
- Reizbarkeit
- Aufbau aus Zellen
- Grundaufbau einer Zelle

Verlauf der Erdgeschichte 

- Einzeller
- Vielzeller
- Tiere
- Pflanzen
- Mensch

Mensch 

Überblick über die Sinnesorgane 

- Lage
- adäquate Reize
- Grobbau des Auges
- Aufbau und Funktion von Haut

Skelett und Muskeln 

- Gliederung des Skeletts
- Knochen des Armes
- Gelenk
- Muskelkontraktion
- Zusammenspiel von Beuger und Strecker

Nahrungsbestandteile und ihre Bedeutung 

- Kohlenhydrate
- Fette
- Eiweiß
- Vitamine
- Mineralstoffe

Verdauungsorgane und –vorgänge 

- Zähne
- Weg der Nahrung
- Zerlegung und Aufnahme ins Blut

Atemorgane und Gasaustausch, Energiefreisetzung 

- Weg der Atemluft
- Gasaustausch
- Wortgleichung der Zellatmung

Zusammensetzung und Reinigung des Blutes 

- Rote und weiße BK
- Blutplättchen
- Blutplasma
- Niere

Blutkreislauf 

- Gekammertes Herz
- Körper- und Lungenkreislauf
- Venen
- Arterien
- Kapillaren

Fortpflanzung,Wachstum und Entwicklung 

- Eizelle
- Samenzelle
- Befruchtung
- Pubertät
- Schwangerschaft
- Geburt

Säuger 

Art- und Rassebegriff 

Abstammung 

Züchtung 

Gemeinsame Merkmale der Säugerklasse 

- Gleichwarm
- Haarkleid
- Milchdrüsen

Angepasstheit an die Lebensweise (Fleisch-, Pflanzenfresser) 

- Gebiss
- Verdauungstrakt
- Gliedmaßen

Bedeutung für den Menschen 

- Haustier (Hund, Katze)
- Nutztier (Rind, Pferd)
- Artgerechte Tierhaltung

Grundwissen Jahrgangsstufe 6 

Wirbeltiere verschiedener Lebensräume - vgl. Dokumente zum Lehrplan Plus, Download oben

- Vögel
- Reptilien
- Amphibien
- Fische

Vergleichender Überblick über die Wirbeltierklassen 

- Anpassungen an unterschiedliche Lebensräume im Vergleich:
- Gliedmaßen
- Temperaturregelung
- Fortpflanzung
- Blutkreislauf
- Atmung

Ordnen in systematische Gruppen 

- Reich
- Stamm
- Klasse
- Ordnung
- Familie
- Gattung
- Art
- Rasse

Vereinfachter Stammbaum 

- Fische
- Amphibien
- Reptilien
- Vögel/Säuger

Blütenpflanzen 

Bauprinzip einer Blütenpflanze 

- Wurzeln
- Spross mit Blättern
- Blüte

Aufgaben und Zusammenwirken verschiedener Organe 

- Wasserhaushalt
- Speicherung
- Festigung

Blütenbau, Bestäubung, Befruchtung, Samenbildung 

- Blütenhülle
- Staubblätter
- Stempel
- Fruchtknoten
- Griffel
- Narbe
- Früchte
- Samenkeimung

Ungeschlechtliche Fortpflanzung 

- Abgrenzung
- Beispiel

Fotosynthese, Atmung 

- „Wortgleichungen"
Bedeutung

Prinzipien biologischen Ordnens 

- Erstellen und Lesen eines Blütendiagrammes
- Formen von Blättern und Blüten
- Bestimmungsschlüssel

Grundwissen Jahrgangsstufe 9 

Nervensystem 

Bau und Leistung von Nervenzellen 

- Soma
- Axon
- Dendriten
- Ruhe- und Aktionspotential ohne Ionenströme
- Vorgänge an der Synapse

Gliederung und Leistung des NS 

- Großhirn
- Kleinhirn
- Stammhirn
- Rückenmark
- Afferente und efferente Bahnen
- Vegetatives NS

Reflexe 

Einfache Antwort auf Reize

Sinnesleistungen 

Sehen 

- Vorgänge im Auge
- Zusammenwirken mit Gehirn
- Sehstörungen

Hören 

- Hörvorgang
- Schädigungen durch Lärm

Hormone 

Bildung und Wirkung 

- Hormondrüsen
- Schlüssel-Schloss-Prinzip
- Hypophyse

Prinzip der biologischen Regelung 

- Regelkreis mit negativer Rückkopplung
- Pfeildiagramme
- Blutzuckerregulation
- Stress

Suchtgefahren 

Suchtmittel, physische, psychische und soziale Auswirkungen

Immunsystem 

Viren und Bakterien als Krankheitserreger 

- Bau und lytische Vermehrung von Viren

Bekämpfung körperfremder Stoffe 

- Antigen
- Antikörper
- Blutgruppen

Infektionskrankheiten 

- Unspezifische / spezifische Antwort
- B- und T-Lymphozyten
- Gedächtniszellen
- Antikörper
- Fresszellen
- Unterstützung durch Antibiotika
- Aktive und passive Immunisierung

Allergien 

Immunschwächeerkrankung AIDS 

Grundlagen der Genetik 

Proteine 

- Rolle für Merkmalausbildung
- Bauprinzip
- Aminosäuren
- Peptidbindung

DNA als Informationsträger 

- Einfaches Modell
- Zucker
- Phosphat
- 4 komplementäre Basen A, T, G, C

Realisierung der Erbinformation 

- Proteinbiosynthese
- DNA
- RNA
- Transskription
- Ribosomen

Chromosomen 

- Zentromer
- Chromatin
- Chromatiden
- Karyogramm
- Autosomen
- Gonosomen
- Geschlechtsbestimmung XY
- Homologe Chromosomen

Zellzyklus 

- Ablauf der Mitose
- Interphase mit Replikation

Meiose 

- Bildung von Keimzellen
- Erste und zweite Reifeteilung
- Geschlechtsunterschiede
- Genetische Variabilität durch crossing-over und Zufallsverteilung

Meiosefehler 

- Trisomie 21
- Pränatale Diagnose

Angewandte Biologie 

Prinzipien der Gentechnik 

- Restriktionsenzyme
- Vektoren
- Hybrid-DNS
- Klonierung

Grundwissen Jahrgangsstufe 10 

Nervensystem 

Nahrungsbestandteile und ihre Aufgaben 

- Soma
- Axon
- Dendriten
- Ruhe- und Aktionspotential ohne Ionenströme
- Vorgänge an der Synapse

Vorgänge bei der Verdauung 

- Großhirn
- Kleinhirn
- Stammhirn
- Rückenmark
- Afferente und efferente Bahnen
- Vegetatives NS

Atmung und Blutkreislauf 

Gasaustausch in der Lunge 

- Vorgänge im Auge
- Zusammenwirken mit Gehirn
- Sehstörungen

Atemgastransport im Blut, Hämoglobin 

Blutgefäßsystem 

- Körper- und Lungenkreislauf
- Venen
- Arterien
- Kapillaren
- Erkrankungen
- Exkretion

Zellstoffwechsel 

- Zellatmung in Mitochondrien
- ATP als universeller Energieträger

Wechselbeziehungen zwischen Lebewesen (Ökologie) 

Abiotische Faktoren 

- Temperatur
- Licht
- Wasser
- Boden
- Ökologische Potenz
- Toleranzkurve

Räuber-Beute 

- Schutzmechanismen
- Tarnung
- Warnung
- Mimikry
- Fleischfressende Pflanzen

Symbiose, Parasitismus, Saprophytismus 

Definitionen und Beispiele

Konkurrenz und Konkurrenzvermeidung 

Ökologische Nische

Ökosystem z.B. Wald, See, Korallenriff 

Kennzeichnende Merkmale 

- Biotop
- Biozönose

Nahrungsbeziehungen 

- Nahrungskette
- Nahrungsnetz
- Nahrungspyramide
- Räuber-Beute-Zyklus

Stoffkreislauf, Energiefluss 

- Produzenten
- Konsumenten
- Destruenten

Bedeutung 

- Ökologisch und wirtschaftlich
- Gefährdung durch Eingriffe des Menschen

Biologie - Personen

Mitglieder der Fachschaft Biologie: Herr Ralf Ackermann (AC), Frau Mala Amman (AM), Frau Sonja Bölt (BT, Bienen AG), Frau Julia Dorner (DO, Bienen AG),  Frau Carola Smolarek (SK), Frau Andrea Hotop (HO, Fachbetreuung Chemie), Frau Tanja Kleber (KE; Bio-live: Aquaristik und Terraristik), Frau Larissa Mende (ME, Schulgarten), Herr Ralf Kienzle (KI), Herr Arthur Weigl (WG), Herr Robert Boscher (BO, Fachbetreuer, Schulgarten).

 

Biologie - Seminare  2020/22

Folgende Obestufenseminare wird im Schuljahr 2020/21 in Fachbereich Biologie und Chemie folgende Themen angeboten:
P-Seminare: Kosmetik - selbst gemacht (ME), Bierbrauen am KKG (BO)
W-Seminar: Blut - ein besonderer Saft (AC).
Im Wahlpflichtbereich bieten wir dieses Jahr erstmals das Biochemische Praktikum an (BT)

Biologie - Wahlkurse

  • Schulgarten
    hier steht die direkte Begegnung mit Tieren und Pflanzen im Vordergrund.
    Der Schulgarten befindet sich im Innenhof des B-Baus. In der Corona-Zeit sind wir leider nicht viel zum Gärtnern gekommen und so viel der Gemüseernte entsprechend mager aus.
    Auch dieses Jahr wollen wir uns u.a. Gemüse selbst ziehen und auch unsere Gewürzspirale bepflanzen. Mo, 9. Std. (BO) und Mi. 9. Std. (ME, erst ab 15. Dezember!).
    1. Treffpunkt: Raum A 14 (Bereich Biologie im A-Bau). Die nächsten Male treffen wir uns dann Im Innenhof des B-Baus.
  • ScienceClub (Treffpunkt: Do, 24.9., 13.20 Uhr, C4)
    hier können sich interessierte und auch ausdauernde Schülerinnen und Schüler an Wettbewerbsaufgaben versuchen, für die man auch einen langen Atem braucht. Besonders kommen hier Wettbewerbe wie Experimente Antworten oder die Junior Science Olympiade in Betracht. Das erste Treffen findet statt Di, 20.10. 7. Std. (geändert!) , Raum C4.
  • Bio-live
    Derzeit werden im Bereich der Aquaristik vier Aquarien (drei Warmwasserquarien und ein Kaltwasserquarium) betrieben, derzeit besonders beliebt ist ein Aquarium mit sogenannten Peeling-Fischen, die als "Händeputzer" Furore machen, allerdings nur für Leute mit etwas Mut geeignet! Weiter arbeiten wir mit Insekten (Stab- und Gespenstheuschrecken) in eigenen Insektarien (KE).
  • Bienen-AG
    Die Bienen AG (BT, DO) trifft sich am Freitag in der 7. und 8. Stunde. Die Bienenvölker befinden sich in einem kleinen Innenhof des C-Baus.

 

Biologie - Wettbewerbe

Adel aus der Klasse 8b hat fleißig experimentiert und die 2. Runde der Internationalen JuniorScience Olympiade erfolgreich bestanden. Gratulation!


DSC 5459 450 700